Über das stilwerk Düsseldorf

Das Düsseldorfer stilwerk wurde als drittes Haus im Jahr 2000 in der Grünstraße, einer Querstraße der Königsallee, eröffnet. Auf einer Gesamtfläche von 17.000 Quadratmetern präsentieren sich in einem modernen Neubau 42 erstklassige Einzelhändler.

Klicken Sie hier, um mit Google Business View das stilwerk Düsseldorf virtuell zu erkunden. 

Standort

Die Qualität des Standortes in unmittelbarer Nähe zur Pracht-Einkaufsmeile „Kö“ erhöht sich durch die äußerst kurzen Distanzen zu historischen und neuzeitlichen Wahrzeichen, die den Charme der Landeshauptstadt ausmachen. Hierzu gehören die Kö als luxuriöse Flaniermeile, die Altstadt mit Hunderten von Restaurants und Bars, der Karlplatz als pittoresker Wochenmarkt, das Rheinufer inklusive Medienhafen, der Hofgarten als Ruhezone sowie der Sitz der Landesregierung und diversen Groß- und Privatbanken.

Architektur

Die Architektur eines jeden stilwerk-Hauses ist ein wichtiger Bestandteil des Gesamtkonzeptes: sie passt sich dem jeweiligen Standort optimal an. Das stilwerk Düsseldorf ist schon architektonisch ein Augenschmaus: das Gebäude erhebt sich in fünf Etagen über einem elliptischen Grundriss und endet in 32 Meter Höhe in einem Glasdach, das an schönen Tagen geöffnet werden kann. Es besteht aus einem rechteckigen Sockelbau, dessen Eingangssituation durch eine zurückgezogene Glasfront dominiert wird. Aus dem rund 22 m hohen Quader wächst ein elliptischer Baukörper bis zu einer Höhe von 32 m mit Überdachung durch eine filigrane Stahl-Glas-Konstruktion. Das Innere des Gebäudes ist als elliptisches Atrium mit umlaufenden Galerien in den Verkaufsetagen gestaltet. Für die architektonische Konzeption zeichnen sich Jurek M. Slapa und Wolfgang Marcour vom Düsseldorfer Büro sop Architekten (ehem. J.S.K. Architekten) verantwortlich. Im Jahr 2000 erhielten die Architekten für das stilwerk, das "Haus mit Himmel", eine Auszeichnung vom Bund Deutscher Architekten Düsseldorf.