News

2017-02-02 / Stilwerk Berlin

Vom Charme vergangener Tage: Vintage Design

Bei Kiran Kelim & Teppich Kunst, bei form+funktion sowie im Pop-up Store von Lomomomo / Original in Berlin finden Designliebhaber Highlights der Vergangenheit. Die Experten sprechen mit stilwerk darüber, was die alten Klassiker ausmacht und warum Vintage nie seinen Charme verliert.

Pop-up Store Lomomomo / Original in Berlin (Foto: Original in Berlin).

Für alle Fans von Designklassikern, Vintagemöbeln, Retro-Stücken und Mid Century Design gibt es im stilwerk Berlin gleich drei Anlaufstellen: Bei Kiran Kelim & Teppich Kunst im dritten Stock dreht sich seit mehr als 15 Jahren alles um handgewebte Kelims, Teppiche und Läufer aus Anatolien und Persien. Neben diesen Teppichkunstwerken schlägt das Herz des Geschäftsführers Orhan Kiran aber auch für alte Designstücke, die er seit November 2016 in seinem Showroom in Szene setzt.

Bei form+funktion – ebenfalls im dritten Obergeschoss – gibt es Originale der 1920er bis 1980er Jahre mit dem Schwerpunkt auf Stahlrohrmöbel der Vorkriegszeit von Marken wie Thonet, Mücke-Melder oder – besonders rar – von der Berliner Desta Stahlrohrmöbelfabrik. „Die Möbel von Bauhauslegenden wie Mies van der Rohe, Marcel Breuer, Wilhelm Wagenfeld, Mart Stam oder Walter Gropius hatten am Anfang des 20. Jahrhunderts mit ihren klaren Linien eine Antwort auf die überschwängliche Ornamentik und die historischen Formen des Jugendstils. Damit schufen sie etwas vollkommen Neues.“, erklärt Uwe Mönnikes von form+funktion. Zu seinen Lieblingen aus dieser Zeit gehört die mondän wirkende „MR“-Freischwingerserie vom deutsch-amerikanischen Architekten Mies van der Rohe für Knoll International.

Eine Etage tiefer, im zweiten Stock, haben sich die beiden Berliner Designmöbelläden „Lomomomo“ und „Original in Berlin“ in einem Pop-up Store zusammengetan und präsentieren hier einen spannenden Mix: von eindrucksvollen Murano-Leuchtern von Venini über glamouröse Lampen von Tommaso Barbi im Hollywood Regency Stil bis hin zu amerikanischem Mid Century Design von George Nakashima, Paul McCobb oder Adrian Pearsall. Warum ausgerechnet diese Stücke zu Klassikern geworden sind, ist für die Store-Betreiber ganz klar: „Die Möbel, die wir verkaufen sind zeitlos. Das macht sie aus. Die Originale markieren ganze Epochen und waren zu ihrer Zeit Vorreiter in Produktion und Gestaltung. Eigentlich orientiert sich alles, was heute neu entworfen wird, an diesen frühen Designs.“ 

Ein Lieblingsstück haben Lars Triesch, Andrea Walburton und Maj van den Linden in ihrem Pop-up Store im stilwerk Berlin zwar nicht, aber das amerikanische Nachkriegsdesign hat es ihnen angetan: „Das Lebensgefühl und die Ästhetik der 1950er und 1960er Jahre fasziniert viele von uns. Mit echten Möbeln aus dieser Zeit bringen wir ein Stück von dem Glanz vergangener Tage in das Zuhause unserer Kunden. Gerade die amerikanischen Entwürfe sind dabei ein besonderes Highlight, weil sie in Europa wenig bekannt sind.“ Ihre Begeisterung für  diese Epoche zeigen Lomomomo / Original in Berlin in einer Ausstellung in ihrem Pop-up Store unter dem Titel „Interior Attitude #1: Mod Craft USA“, die am 7. Februar 2017 eröffnet.  Wenn es um die Designklassiker der Zukunft geht, setzen Lomomomo / Original in Berlin übrigens auf die Wiederentdeckung handwerklich produzierter, hochwertiger Möbel und Customized Designs.

Für alle, die sich den Charme vergangener Tage mit den Originalen nicht Vintage sondern neu nach Hause holen möchten, gibt es Designklassiker von Knoll International, Habit, Cassina, Tecta, Thonet, Walter Knoll oder Fritz Hansen auch bei minimum im stilwerk Berlin, bei P.Art1 Einrichten im stilwerk Düsseldorf, bei punct.object, clic Inneneinrichtung oder COR interlüber Thonet im stilwerk Hamburg oder online im stilwerk shop.

Ort:
Lomomomo | Original in Berlin im stilwerk Berlin (2. OG)
form+funktion im stilwerk Berlin (3.OG)
Kiran Kelim & Teppich Kunst im stilwerk Berlin (3.OG)

Die Bauhaus-Epoche hat viele Ikonen. Die bekanntesten sind die Stahlrohrmöbel von Mart Stam und Marcel Breuer. Letzterer entwarf 1929 diesen S35L Freischwingersessel für Thonet (Foto: Achim Hatzius/Thonet).
Klassiker des Bauhaus-Stils: Stahlrohrmöbel bei form+funktion im stilwerk Berlin (Foto: form+funktion).
Stahlrohrmöbel bei Kiran Kelim & Teppich Kunst im stilwerk Berlin (Foto: stilwerk).
Bauhaus von form+funktion (Foto: form+funktion).

News weiterempfehlen
Druckversion

Alle News

12 News gefunden

Neues aus der Küche.

#einefragedesdesigns: Matthias Gfrörer

#einefragedesdesigns: Micha Schäfer

#einefragedesdesigns: Tim Raue

Eventreihe: KulturTalk

#einefragedesdesigns: Silvia Knüppel

Der Mann mit dem gewissen Blick: Willy Fleckhaus

Aktion: Sale | Auping Plaza

#einefragedesdesigns: kaschkasch

Neu: Anni Carlsson

Ausstellung: The Work of Pina Bausch through the lens of my camera

Ausstellung: Discover – Surprise – Tomorrow

Alle News anzeigen